Weitere Forderungen:
Truppenstationierungsvertrag kündigen – Stopp DEFENDER 2020
NATO raus aus Deutschland – Deutschland raus aus der NATO
UND SCHÜTZT UNSER GRUNDGESETZ!
Termin bleibt: 30. Mai 2020 BERLIN 11:59 Uhr
   
Kontakt  •  Impressum  •  Datenschutz
       

Rüdiger Wilke

Unabhängig


Bürgerbewegung & direkte Demokratie: Wie bringt man progressive Bewegungen einer Gesellschaft zusammen, um Kriege zu verhindern?

Weil er Krieg und Faschismus verhindern wollte, ging Rüdiger Wilke (geboren 1959 in Bernburg/Saale) schon als junger Mann zur Armee und war Offizier der Grenztruppen der DDR.

Er war bis 1990 Berufsoffizier mit der höchsten Dienststellung als Kompaniechef, hat während seiner Dienstzeit freiwillig als Inoffizieller Mitarbeiter mit der Verwaltung 2000 des MfS zusammengearbeitet und sich dazu auch nach den politischen Umbrüchen öffentlich bekannt.

Nachdem er bis 1992 aktiv beim Abbau der Sperranlagen an der ehemaligen Staatsgrenze mitwirkte, war er zunächst in verschiedenen Jobs tätig. Seit 2001 ist er Physiothrapeut, seit 2008 mit eigener Praxis selbständig. Der Vater von sechs Kindern, der sich in Projekten in Venzuela engagiert, ist parteilos und wurde durch die Sammelbewegung Aufstehen wieder politisch aktiv. Er arbeitet mit verschiedenen Organisationen wie XR, direkte aktion ndh und Organisatoren in Leipzig und Dresden zusammen, um Friedenskonferenzen bzw Bürgerversammlungen/Workshops durchzuführen und für den 03./04. April eine bundesweite Aktion gegen das Kriegsmanöver DEFENDER 2020 zu organisieren. Rüdiger Wilke ist darüber hinaus Gründungsmitglied der Bewegung Oder-Neiße-Friedensgrenze - Sag NEIN zur NATO!


Seine Überzeugung: Wir müssen unbedingt den militärischen Konfrontationskurs, die Militarisierung des politischen Alltags, die atomaren Aufrüstung ,die permanent steigende Kriegsgefahr und die katastrophale Umweltzerstörung stoppen,wenn nicht, hat unser Planet keine Zukunft.

 

Zur Überblickseite

 

 

 

Sitemap