Weitere Forderungen:
Truppenstationierungsvertrag kündigen – Stopp DEFENDER 2020
NATO raus aus Deutschland – Deutschland raus aus der NATO
UND SCHÜTZT UNSER GRUNDGESETZ!
Termin bleibt: 30. Mai 2020 BERLIN 11:59 Uhr
   
Kontakt  •  Impressum  •  Datenschutz
       

Mathias Tretschog

Stop the War in Yemen


Die Drohnenkriege im Yemen von Ramstein aus und warum Deutschland eine starke Friedensbewegung braucht

Mathias Tretschog, der Gründer von Stop the WAR in Yemen ist Betriebswirt mit Wirtschaftsdiplom, Marketing- und Vertriebs-Ökonom und Sachbuchautor. Seit August 2014 ist er journalistisch tätig.

Er beschäftigt sich mit Themen von Aufklärung weltweiter Fluchtbewegungen, Fluchtursachen - vom Kolonialismus 2.0 der westlichen "Wertegemeinschaft" heute bis zurück zur Gründung der ersten Deutschen Aktiengesellschaft der Brandenburgisch-Afrikanische-Compagnie (BAC) 1682. Menschenrechte, Völkerrecht, UN-Charta, illegale Kriege seit der Nachkriegsgeschichte und folgende Militarisierung von NATO- und EU-Staaten bis zu extralegalen Tötungen durch den US-Drohnenkrieg von der US-Airbase in Ramstein, die gescheiterte Migrations- und Integrationspolitik sowie deren Folgen wie Anstieg von Fremdenfeindlichkeit, Rechtsextremismus und Rassismus in EU-Ländern, runden seine Interessengebiete ab.

Stop the WAR in Yemen https://www.krieg-im-jemen.de hat sich zur Aufgabe gemacht, Abgeordnete von Parteien und die Menschen in Deutschland über den völkerrechtswidrigen Krieg - den Saudi Arabien und dessen Kriegskoalition seit 26. März 2015 gegen den Jemen führt, zu informieren, aufzuklären und verstärkt in die Öffentlichkeit zu bringen. Saudi Arabien mit seiner Kriegskoalition und die Beihilfe zum Völkermord im Jemen durch die NATO/EU-Mächte USA, Großbritannien, Frankreich, Deutschland etc., muss sofort gestoppt werden!

Ein Interview mit Mathias Tretschog bei Nuoviso TV

 

Zur Überblickseite

 

 

 

Sitemap